Wir sorgen für Sauberkeit

Schadstoffe

Im Auftrag der enwi tourt das Schadstoffmobil der Fehr Umwelt Ost GmbH zweimal im Jahr (Frühjahr und Herbst) durch den Landkreis Harz.

Hier haben Haushalte und Gewerbetreibende die Möglichkeit, Schadstoffe in der Mengenbegrenzung von 20 kg je Anlieferer bei maximaler Gebindegröße von 30 Liter Volumen abzugeben.

Im Mobil befinden sich für den Transport Spezialbehälter für die entsprechenden Schadstoffarten. Die Schadstoffe werden nach Abschluss eines jeden Sammeltages zur Betriebsstätte der Fehr Umwelt Ost GmbH nach Wolfen bei Bitterfeld gebracht und dort zwischengelagert. Von dort aus kommen die Schadstoffe je nach Art und Beschaffenheit zu entsprechenden Entsorgungsanlagen in Deutschland.

  • So werden z. B. Farben und Lacke thermisch behandelt. Das heißt, Sie werden verbrannt.
  • Lösungsmittel dagegen werden thermisch verwertet, da sie einen hohen Energiewert haben.
  • Laugen und Säuren werden in einem chemisch-physikalischem Verfahren behandelt.
  • Für Batterien gibt es ein spezielles Recyclingverfahren.

Bild: Ein Anlieferer gibt Schadstoffe am Schadstoffmobil ab.

Aktuelle Informationen der enwi:

Schnell zur Entsorgungsinformation