Wir sorgen für Sauberkeit

Kontakt

Entsorgungswirtschaft des Landkreises Harz AöR
Braunschweigerstr. 87 / 88
38820 Halberstadt

Tel:   0 39 41 - 68 80 0
Fax:  0 39 41 - 68 80 22
Mail:  Kontaktformular

Öffnungszeiten
Mo & Di08:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 16:00 Uhr
Mi13:30 - 16:00 Uhr
Do08:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:30 Uhr
Fr08:00 - 13:00 Uhr

Umsatzsteuernummer: 117/144/40596 (BgA)

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
Ernst-Kamieth-Straße 2
D-06112 Halle (Saale)

Neue Annahmestelle für Asbestzement- und Mineralfaserabfälle in Heudeber

Zum vielfältigen Angebot der Entsorgungswirtschaft des Landkreises Harz AöR (enwi) gehört seit vielen Jahren auch die Annahmemöglichkeit für Asbestzement- und Mineralfaserabfälle im Rahmen der privaten Kleinanlieferung, denn die Gefährlichkeit dieser Stoffe erfordert gesonderte Entsorgungswege.

Gerade Grundstückseigentümer stehen bei gelegentlichen Aufräum- und Abrissarbeiten oftmals vor der Frage, wohin mit diesen Abfällen, für die sich eine Containergestellung nicht lohnt. Für diese Situationen bietet die enwi die Möglichkeit einer ganzjährigen Anlieferung kleiner Mengen der Asbestzement- und Mineralfaserabfälle an.

Zum Januar 2021 hat der Standort der Annahmestelle gewechselt. Die neu eingerichtete Annahmestelle für Asbestzement- und Mineralfaserabfälle befindet sich bei der WIR – Umweltservice Harz in Heudeber und bietet privaten Anlieferern die Möglichkeit zur Abgabe von Kleinmengen (bis 2 m3). Die Anlieferung kann montags bis freitags von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr erfolgen.

Aufgrund der gesundheitsschädlichen Wirkung durch die Staubentwicklung sind die Asbestzement- und Mineralfaserabfälle für eine ordnungsgemäße Entsorgung in dafür zugelassene, reißfeste, staubdichte Big Bags zu verpacken. Diese sind im Fachhandel oder vor Ort zu erwerben. Bereits beim Transport zur Annahmestelle muss darauf geachtet werden, dass die Abfälle keinen Staub freisetzen können.

Die Anlieferer werden durch das Personal an der Waage bei der WIR – Umweltservice Harz in Heudeber eingewiesen. Die Hinweise des Personals sind aus Gründen des Unfallschutzes zu beachten.

Für die Anlieferung von Asbestzementabfällen wird eine Gebühr von 196,00 € pro Tonne, für die Anlieferung von Mineralfaserabfällen eine Gebühr von 438,50 € pro Tonne erhoben.
Im Hinblick auf Gesundheits- und Umweltschutzaspekte ist der Umgang mit diesen Stoffen durch besondere Vorschriften geregelt. Der erhöhte Aufwand bestimmt maßgeblich die Gebührenhöhe.

Für Fragen und Informationen stehen Ihnen die Entsorgungsberatung unter der Telefonnummer 0 39 41 - 68 80 45 sowie diese Internetseiten zur Verfügung.


Aktuelle Informationen der enwi:

Aktuelle Informationen der enwi:

Schnell zur Entsorgungsinformation