Wir sorgen für Sauberkeit

Kontakt

Entsorgungswirtschaft des Landkreises Harz AöR
Braunschweigerstr. 87 / 88
38820 Halberstadt

Tel:   0 39 41 - 68 80 0
Fax:  0 39 41 - 68 80 22
Mail:  Kontaktformular

Öffnungszeiten
Mo & Di08:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 16:00 Uhr
Mi13:30 - 16:00 Uhr
Do08:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:30 Uhr
Fr08:00 - 13:00 Uhr

Umsatzsteuernummer: 117/144/40596 (BgA)

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
Ernst-Kamieth-Straße 2
D-06112 Halle (Saale)

Wirtschaftsplan 2021 beschlossen, Bekanntmachung

1. Information aus der 33. Sitzung des Verwaltungsrates der enwi vom 05.11.2020

Die Mitglieder des Verwaltungsrates der Entsorgungswirtschaft des Landkreises Harz AöR (enwi) beschlossen erstmals unter dem Vorsitz des neuen Landrates, Herrn Thomas Balcerowski, auf Ihrer jüngsten Sitzung am 5. November 2020 den Wirtschaftplan für das Wirtschaftsjahr 2021. Grundlage der Erstellung des Wirtschaftsplanes sind die prognostizierten Abfallmengen, Einwohnerzahlen und Preisentwicklungen auf Basis von bestehenden Vertragsbeziehungen, wie Kerstin Weber, Abteilungsleiterin Finanzwirtschaft bei der enwi in der Vorstellung erläuterte.

Kerstin Weber hob hervor, dass trotz der Preiserhöhungen für Entsorgungsleistungen und der Baumaßnahmen für die Rekultivierung der Deponie "Am Turm" weiterhin eine stabile Finanzlage bei der enwi zu erwarten ist. Die Aufnahme von Krediten ist nicht vorgesehen. Die enwi bleibt damit komplett kreditfrei. Eine Gebührenerhöhung wird nicht notwendig.

Zu den kostenintensivsten Leistungen im Jahr 2021 zählen die Rekultivierung der Deponie "Am Turm" in Wernigerode mit ca. 3,85 Millionen Euro, die thermische Abfallbehandlung mit rund 3,35 Millionen Euro sowie die Haus- und Sperrmüllsammlung an den 65.000 Grundstücken der Bürger und Unternehmen.

An Grundgebühren, welche von den Grundstückseigentümern für die öffentliche Abfallentsorgung ihrer Grundstücke zu entrichten sind, werden Einnahmen von rund 7,6 Millionen Euro erwartet. Bei den Entleerungsgebühren für die Restabfallbehälter rechnet die enwi mit weiteren Einnahmen von rund 5,7 Millionen Euro. Zur Finanzierung der Ausgaben werden darüber hinaus Einnahmen aus der Vermarktung von Altpapier, Elektroaltgeräten und Altmetallen erzielt.

Darstellung der einzelnen Leistungspositionen; geplanter Gesamtaufwand im Wirtschaftsjahr 2021: ca. 16,75 Mio. Euro. (Für eine größere Darstellung einfach auf das Bild/die Grafik klicken.)


2. Link: "Bekanntmachung des Wirtschaftsplanes 2021"

Aktuelle Informationen der enwi:

Aktuelle Informationen der enwi:

Schnell zur Entsorgungsinformation