Wir sorgen für Sauberkeit

Kontakt

Entsorgungswirtschaft des Landkreises Harz AöR
Braunschweigerstr. 87 / 88
38820 Halberstadt

Tel:   0 39 41 - 68 80 0
Fax:  0 39 41 - 68 80 22
Mail:  Kontaktformular

Öffnungszeiten
Mo & Di08:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 16:00 Uhr
Mi13:30 - 16:00 Uhr
Do08:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:30 Uhr
Fr08:00 - 13:00 Uhr

Umsatzsteuernummer: 117/144/40596 (BgA)

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
Ernst-Kamieth-Straße 2
D-06112 Halle (Saale)

Überwiegende Umstellung der Erfassung von Leichtverpackungen

- Einführung der Gelben Tonnen ab 2021 -


Durch die Abfallwirtschaft Nordharz GmbH (beauftragt durch die Dualen Systembetreiber) wird die Auslieferung der Behälter (2-Rad) in den kommenden Wochen erfolgen. Rückfragen unter 0 39 43 - 56 07 0.

⇒ Aktuelle Informationen zur Behälterauslieferung können Sie
   der Internetseite der Abfallwirtschaft Nordharz GmbH
   entnehmen! - Dazu bitte hier öffnen...
(Stand: 27.11.2020)




Ab dem Jahr 2021 wird es in großen Teilen des Landkreises Harz zu einer Systemumstellung vom Gelben Sack auf die Gelbe Tonne kommen.
Die Einsammlung und Verwertung dieser Abfälle erfolgt über ein rein privatwirtschaftlich organisiertes und finanziertes Erfassungssystem auf Basis des Verpackungsgesetzes. Die Einsammlung und Verwertung findet außerhalb der öffentlichen Abfallentsorgung statt. Verantwortlich dafür sind zehn Duale Systembetreiber. Diese Systembetreiber sind trotz ihrer Selbstständigkeit verpflichtet, sich mit der enwi zum künftigen Sammelsystem abzustimmen.
Da das Sammelsystem mittels Gelben Sackes seit sehr langer Zeit zu Unzufriedenheit führt, hat die enwi in Vorbereitung auf anstehende Verhandlungen eine Umfrage bei den Bürgermeistern der Städte und Gemeinden im Landkreis Harz durchgeführt. Die Umfrage ergab, dass für ca. 84 Prozent des Kreisgebietes die Einführung der Gelben Tonnen (Zwei- bzw. Vierradbehälter) und für ca. 16 Prozent die Beibehaltung der Gelben Säcke gewünscht wird.

Mit diesem Ziel ging die enwi in die Verhandlungen. Nach erster Ablehnung des zweigeteilten Systems wegen höherer Sammlungskosten konnten letztlich alle Wünsche von der enwi sowie der Städte und Gemeinden durchgesetzt werden.

Somit erfolgt schon im Jahr 2021 die Einsammlung von Leichtverpackungen unter folgenden Rahmenbedingungen:

  • Es gibt jeweils nur ein System (Gelbe Tonne oder Gelber Sack). Eine Übersicht zum Sammelsystem finden Sie hier: "Übersicht zum Sammelsystem"
  • Die Gelben Tonnen unterscheiden sich im Fassungsvolumen nach 240 Liter (Zweiradbehälter) und 1.100 Liter (Vierradbehälter), wobei die Vierradbehälter nur in Großwohnanlagen angeboten werden.
  • Bei der Sammlung mittels Zweiradbehälter steht in der Regel pro Haushalt eine Tonne zur Verfügung.
  • Die Zweiradbehälter werden 14-täglich geleert, wobei im Einzelfall bei Grundstücken ab 20 Bewohnern auch kürzere Intervalle mit dem Entsorgungsunternehmen abgestimmt werden können.
  • Die Vierradbehälter werden wie bisher wöchentlich geleert.
  • In Gebieten, in denen die Gelbe-Sack-Sammlung erhalten bleibt, werden sie weiterhin 14-täglich entsorgt. Die Qualität der Säcke (Materialstärke, Reißfestigkeit) soll verbessert werden.


Mit diesen Rahmenbedingungen hatten die Systembetreiber nun eine Ausschreibung durchzuführen, um ein Unternehmen zu finden, welches die Sammlung vor Ort realisiert. Die Auftragsvergabe ist noch nicht erfolgt.

Die Auslieferung der Gelben Tonnen organisiert ebenfalls das beauftragte Unternehmen. Über den genauen Zeitpunkt der Auslieferung wird es weitere Informationen geben. Bis dahin bleibt es beim bisherigen Sammelsystem.

Übrigens: Auch weiterhin werden die Kosten des Systems nicht in die Abfallgebühren einfließen. Das Sammelsystem wird sich auch künftig und trotz der bedarfsgerechteren, etwas teureren Sammlung privatwirtschaftlich finanzieren müssen. Wegen dieser Selbstständigkeit der Dualen Systembetreiber hat die enwi jedoch auch keinen direkten Einfluss auf die operativen Abläufe, wie z. B. die Behälterauslieferung. Ungeachtet dessen steht die enwi für grundsätzliche Fragen unter Tel. 0 39 41 / 68 80 -0 oder -45 zur Verfügung oder informieren Sie sich auf diesen Internetseiten.

Die enwi ist zuversichtlich, dass unter Abwägung der Vor-und Nachteile mit diesem bedarfsgerechteren Erfassungssystem nunmehr auch eine spürbare Verbesserung des Erscheinungsbildes der Orte am Entsorgungstag und eine höhere Zufriedenheit eintreten wird.
(Stand: 02.10.2020)

Bild: Entsorgung von Gelben Säcken im Landkreis Harz
Die Einsammlung der Leichtverpackungen mit den Gelben Säcken erfolgt ab 2021 nur noch in wenigen Orten des Landkreises.

Aktuelle Informationen der enwi:

Aktuelle Informationen der enwi:

Schnell zur Entsorgungsinformation